Die offizielle Website der Sf Dorfmerkingen

Corona-Pause – hoffentlich
geht’s bald weiter

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Die Macht vom Härtsfeld 
Saison 2020/21 in der Oberliga BW und der Kreisliga A2 Ostwürttemberg

Aktuelles

Stellungnahme Sf Dorfmerkingen zur Oberliga-Videokonferenz vom 26. März 2021

Stellungnahme Sf Dorfmerkingen zur Oberliga-Videokonferenz vom 26. März 2021

Sehr geehrte Verbandsvertreter(innen), sehr geehrter Herr Macias,

Unser Verein ist in der Annahme in die Videokonferenz gegangen, dass es zum Abbruch der Saison 20/21 eine Besprechung geben wird, mit einer Meinungsabfrage seitens des Verbandes über diese Durchführung. Ein Vorschlag diesbezüglich wäre also keine Überraschung für uns gewesen, auch weil wir fest der Meinung waren, dass anhand der in der früheren Videokonferenz und in späteren Publikationen dargestellten Aussagen – sollte bis zum 9. Mai keine Wiederaufnahme der Saison möglich sein und nicht mindestens die Vorrunde zu Ende gespielt werden können – die Saison 20/21 abgebrochen und annulliert wird. Zu unserer Überraschung und in absoluter Unkenntnis der folgenden Sachlage, versuchte Herr Müller uns den Hintergrund für den – in der Diskussionsfolge als alternativlos? dargestellten – Vorschlag zu erläutern. Demnach soll der Tabellenerste als Aufsteiger in die RL und der Tabellenzweite als Relegationsteilnehmer gemeldet werden. Herr Müller trug Argumente vor, wie Leistungsvergleiche mit anderen Oberligen, oder Gleichbehandlung der Verbände, zusammenhängen soll das alles mit den Schnittstellen zur Regionalliga, deren zu Ende gespielter Saison, mit zu erwartenden Absteigern in die Oberliga Baden-Württemberg usw. Wie bereits erwähnt, wir betrachteten die bisher publizierte Ankündigung der Annullierung als verbindlich! Als dann der Zusatz ……“ in der Regel“ von Herrn Thumm in die Argumentation kam, drängte sich uns vollends der Eindruck auf, dass bereits im Vorfeld ein geplanter Ausweg für die verfahrene Situation gefunden werden sollte. Dies wird aus unserer Sicht auch dadurch erhärtet, dass die Idee längst in die Presse durchgestochen wurde! Auch scheinen einige Vereine bereits im Vorfeld mit E-Mail – Verkehr informiert gewesen zu sein. Wir nicht.

Wir finden es keine gute Idee seitens des Verbandes, hier nicht alle Vereine mitgenommen zu haben. Das ist enttäuschend und unfair. Dazu kommt noch eine fehlende Tagesordnung der Gesprächspunkte für die Videokonferenz. Mit den beruhigenden Worten Herrn Müllers, dass man überlegen wird, dies in der Zukunft eventuell zu tun, können wir nichts anfangen. Es zeigt einfach deutlich, dass man sich wohl wenig Gedanken über den Großteil der Oberligavereine macht. Dass die suggestive Einführungsrede von Herrn Müller im Laufe der Schaltung zu einer kontroversen Diskussion führte, war mehr als notwendig. Wir fanden die Beiträge der Vereinsvertreter sehr sachlich vorgetragen und bedanken uns ausdrücklich für die in Gang gesetzte Diskussion.

Da wohl keine sportliche Lösung mehr angedacht und für möglich gehalten wird, kommen wir trotzdem nicht daran vorbei, den sportlichen Gedanken zu erwähnen, er darf nicht in den Hintergrund gedrängt werden. Wir wollen schlicht und ergreifend wieder Fußball spielen, so schnell als möglich, es geht auch um die höherklassige Existenz unseres Vereins. Keine Frage, der Fußball wird auch diese Krise überstehen und wir wollen die Glaubwürdigkeit an den Fußball, an unseren Verband nicht verlieren. Dabei sollten bei aller Notwendigkeit der rechtlichen Absicherung nach allen Seiten, juristische Spitzfindigkeiten keine Dominanz bekommen. Dass das auslegbare ….“ In der Regel“ in dem bisher erwähnten Zusammenhang aufgekommen ist, das stößt uns sehr sauer auf. Da sollte sich auch niemand unnötig angegriffen fühlen. Es ist nicht unsere Absicht jemanden anzugreifen, auch ist es nicht unser Ansinnen, der SGV Freiberg und den Stuttgarter Kickers irgendetwas zu missgönnen, das wäre lächerlich.

Wir wollen, dass man sich auf Absprachen verlassen kann, dass keine Misstöne die Zukunft bestimmen, dass man sich Gedanken macht, über die weitere Zukunft des höherklassigen Fußballs, dass eventuell je ein Vereinsvertreter aus den drei Landesteilen notwendige Vorabgespräche führt, mehr Transparenz, mehr Fußball, weniger Juristerei.

Und wir wollen, dass bald wieder Fußball gespielt wird, nicht erst vielleicht in der zweiten Jahreshälfte.

Fazit:
Bei den bisherigen Videokonferenzen hat man am Ende alle Vereine nach ihrer Meinung befragt. Dies ist am vergangenen Freitag, auch zu unserem Erstaunen ausgeblieben. Die Tendenz während der Videokonferenz zeigte deutlich, dass viele Vereine für einen Abbruch der Spielsaison 2020/21 sind, ohne Auf- und Absteiger.

Die Sportfreunde Dorfmerkingen sind auf Grund der aktuellen Situation für den Abbruch der Spielsaison 2020/21 wie bereits vereinbart, ohne Auf- und Absteiger.

Karl Böss, Abeilungsleiter Fußball
Josef Schill, Gesamtkoordinator
Helmut Dietterle, Trainer Oberliga

eSport-Cup des SV Sandhausen ein voller Erfolg

eSport-Cup des SV Sandhausen ein voller Erfolg

Der eSport-Cup des SV Sandhausen war eine klasse Sache. Beim Turnier standen sich Spieler der Oberliga-Mannschaften des SV Sandhausen II, des 1.CfR Pforzheim und der Sportfreunde Dorfmerkingen virtuell gegenüber.
Für die Sportfreunde gingen Kevin Renner, Timo Zimmer, Noah Feil und Maxi Eiselt an die Controller. Mit vier Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage belegten die Sportfreunde am Schluss den 1. Platz. 2. wurden die Gastgeber aus Sandhausen, den 3. Platz belegte der 1. CfR Pforzheim.
Am Schluss waren sich alle Beteiligten einig: es war eine super Idee, toll umgesetzt vom SV Sandhausen. Vielen Dank für die Einladung – so etwas kann gerne wiederholt werden.
Hoffen wir trotzdem, dass wir uns bald alle auch auf den echten Plätzen wiedersehen.
Eure Sportfreunde

Sportheim Talblick

Öffnungszeiten:

  •  Fußballstammtisch jeden Donnerstag ab 19.30 Uhr
  •  an allen Heimspieltagen der aktiven Mannschaften
  • werktags zu den Champions League-Spielen mit deutscher Beteiligung (offizielle Sky Sportsbar)

Auf Euren Besuch freuen sich Bombe und das Sportheim-Team

Adresse: Talblick 13 · 73450 Neresheim
Telefon: 07326 7600

Über uns

Derzeit nehmen zwei Mannschaften der Sportfreunde Dorfmerkingen am aktiven Spielbetrieb teil: Die 1. Mannschaft spielt seit der Saison 2019/2020 in der Oberliga Baden-Württemberg, während die 2. Mannschaft in der Kreisliga A2 in Ostwürttemberg ihre Begegnungen bestreitet.

Im Bereich Jugendfußball arbeiten die Sporftreunde eng und erfolgreich mit den benachbarten Vereinen zusammen, so dass für alle Altersgruppen eine Spielmöglichkeit besteht. Eine AH-Sportgruppe rundet das Angebot der Sportfreunde ab.

Aktuelle Spiele

Neue SfD-Homepage online

Pünktlich zur neuen Saison haben die Sportfreunde ihre neue Homepage online genommen.

In neuem, frischen Design werden auf www.sf-dorfmerkingen.de sämtliche Infos rund um die Sportfreunde brandaktuell veröffentlicht. Auch Informationen zur Mitgliedschaft bei den Sportfreunden oder beim Förderverein sind hier verfügbar. Zudem wird hier auch die digitale Ausgabe des Sport Echos jeweils nach dem Heim-Spieltag veröffentlicht.

An dieser Stelle recht herzlichen Dank für die Unterstützung an die Firma dynamitec (www.dynamitec.de) für die technische Umsetzung, sowie die Firma digitaal (www.digitaal.de) für die Unterstützung bei Design-Fragen.

Interesse geweckt?

Du bist Fan oder möchtest gerne am aktiven Vereinsleben teilhaben? Worauf wartest du noch?