Kreisliga A2,  12. Spieltag, Sonntag, 25.10.2020, 15.00 Uhr

VfB Tannhausen

2 : 5

Sportfreunde Dorfmerkingen

Oberliga BW,  13. Spieltag, Samstag, 24.10.2020, 15.30 Uhr

SV Linx

1 : 2

Sportfreunde Dorfmerkingen

Testspiel SfD II : TV Neuler abgesagt

Testspiel SfD II : TV Neuler abgesagt

Das für Mittwoch, den 23.06.21, geplante Testspiel unserer Kreisliga A-Mannschaft muss leider abgesagt werden. Wir bitten um Beachtung!
2:4 beim TSV Nördlingen

2:4 beim TSV Nördlingen

Die Sportfreunde konnten das erste Testspiel, das auswärts beim TSV Nördlingen bestritten wurde, mit 2:4 für sich entscheiden.
Torfolge:
1:0 (2. Min)
1:1 (Schindele, 6. Min)
1:2 (Gallego, 12. Min)
–‐——‐
1:3 (Nietzer, 52. Min)
2:3 (63. Min)
2:4 (Fischer, 70. Min)
In der 2. Halbzeit wurde unsere ersatzgeschwächtes Oberligateam von Spielern unserer Kreisliga A-Mannschaft unterstützt, die ihre Sache allesamt sehr gut gemacht haben, was Dominik Fischer mit dem 2:4 nach einer Traumkombination (Ciraci steil auf Amon, der quer auf Fischer zum 2:4) unterstrich.
ENDLICH WIEDER FUSSBALL. Am Mittwoch geht’s weiter (in Dorfmerkingen MIT Zuschauen – Besuchsdokumentation per Luca-App oder per handschriftlich ausgefülltem Formular möglich, es gelten die Coronaregeln des Ostalbkreises)
SfD II : TSV Neuler, RÖSER ARENA, 19.00 Uhr
Wir sehen uns…
Erstes Spiel seit knapp acht Monaten

Erstes Spiel seit knapp acht Monaten

Seit 29. Mai ist unser Oberliga-Team wieder im Training. Zunächst forderten die umfangreichen Hygienemaßnahmen, die eingeschränkte Personenanzahl und auch die Einschränkungen im Übungsbetreib dem Trainer- und Betreuerstab viel Improvisationskunst ab, umso mehr freuen sich die Sportfreunde darauf, dass nun wieder Wettkampfsport möglich ist.
Unsere Jungs treffen heute um 18.30 Uhr auswärts auf den TSV Nördlingen. Leider musste das Spiel kurzfristig auf einen Nebenplatz verlegt werden, wo keine Zuschauer zugelassen sind (siehe Mitteilung des TSV im Foto). Wir bitten um Euer Verständnis.
Natürlich halten wir Euch bzgl. Ergebnis hier auf dem Laufenden. Weitere Infos zum Kader, den nächsten anstehenden Testspielen unserer beiden Mannschaften und weitere News gibt’s in den nächsten Tagen.
Eure Sportfreunde Dorfmerkingen
Neuzugänge SfD II

Neuzugänge SfD II

Der Ball rollt wieder bei den Sportfreunden. Beide Mannschaften sind endlich wieder im Training und die ersten Vorbereitungsspiele stehen an. Bei der Kreisliga A-Mannschaft um das Trainer-Team Stefan Schill/ Nicolai Sauer/ Philipp Baum gibt es folgende Neuzugänge zu vermelden: Mit Yannick Knaus (vom SV Neresheim – Abwehr) und Christoph Hirschmann (RV Ohmenheim – Mittelfeld) kehren zwei Altbekannte zurück nach Dorfmerkingen. Als weitere Neuzugänge konnten Marlon Dahms (Tor – bisher TSV Nördlingen U19) und Guilherme Guimares (Mittelfeld – bisher TSG Hofherrnweiler U19) verpflichtet werden. Zudem gibt es auch einen Neuzugang im Betreuer-Stab: Carolin Rahm (bisher SV Neresheim) wird den SfD II als Physiotherapeutin zur Seite stehen und alles daran setzen, dass unsere Spieler fit bleiben.
Willkommen (zurück) in der SfD-Familie!!!
Fußballcamp vom 11. bis 13. August 2021

Fußballcamp vom 11. bis 13. August 2021

Vom 11. bis 13. August – also in den Sommerferien – findet auf dem Vereinsgelände der Sportfreunde Dorfmerkingen ein Fußballcamp für alle Kickerinnen und Kicker im Alter von 6 bis 12 Jahren statt (natürlich unter Einhaltung der gültigen Corona-Regelungen).
Die sportliche Leitung übernimmt Stefan Schill, auf die Kids wartet ein Trainings- und Betreuungsprogramm von 10.00 bis 16.00 Uhr mit lizenzierten Trainern, die über langjährige Erfahrung im Jugend- und Vereinsfußball verfügen. Täglich werden zwei Trainingseinheiten absolviert, dazu gibt es abwechslungsreiche Spiel- und Turnierformen, fußballspezifisches Life-Kinetik-Training und tolles Rahmenprogramm. Neben kindgerechtem Mittagessen gibt es mehrmals täglich Obst, sowie sportgerechte Getränke. Das Anmeldeformular finden Sie hier –>  Anmeldeformular Fußballcamp .
HAPPY BIRTHDAY HELMUT DIETTERLE

HAPPY BIRTHDAY HELMUT DIETTERLE

02.06.2021:
Unser Trainer Helmut Dietterle feiert heute seinen 70. Geburtstag. Die Sportfreunde verdanken Helmut sehr viel. Unter seiner Regie durften wir unsere größten Vereinserfolge erleben und feiern und schon jetzt gilt Helmut als absolute SfD-Legende.

Lieber Helmut,
die Vorstandschaft, die beiden aktiven Mannschaften und die ganze SfD-Familie wünschen Dir alles Gute zu Deinem Geburtstag.
Wir wünschen Dir vor allem Gesundheit und Glück, dass Du weiterhin uns alle zu Höchstleistungen antreibst und dass Du bleibst, wie Du bist.

Deine Sportfreunde

Foto: Sascha Feuster (www.tausendsascha.de)

Stellungnahme Sf Dorfmerkingen zur Oberliga-Videokonferenz vom 26. März 2021

Stellungnahme Sf Dorfmerkingen zur Oberliga-Videokonferenz vom 26. März 2021

Sehr geehrte Verbandsvertreter(innen), sehr geehrter Herr Macias,

Unser Verein ist in der Annahme in die Videokonferenz gegangen, dass es zum Abbruch der Saison 20/21 eine Besprechung geben wird, mit einer Meinungsabfrage seitens des Verbandes über diese Durchführung. Ein Vorschlag diesbezüglich wäre also keine Überraschung für uns gewesen, auch weil wir fest der Meinung waren, dass anhand der in der früheren Videokonferenz und in späteren Publikationen dargestellten Aussagen – sollte bis zum 9. Mai keine Wiederaufnahme der Saison möglich sein und nicht mindestens die Vorrunde zu Ende gespielt werden können – die Saison 20/21 abgebrochen und annulliert wird. Zu unserer Überraschung und in absoluter Unkenntnis der folgenden Sachlage, versuchte Herr Müller uns den Hintergrund für den – in der Diskussionsfolge als alternativlos? dargestellten – Vorschlag zu erläutern. Demnach soll der Tabellenerste als Aufsteiger in die RL und der Tabellenzweite als Relegationsteilnehmer gemeldet werden. Herr Müller trug Argumente vor, wie Leistungsvergleiche mit anderen Oberligen, oder Gleichbehandlung der Verbände, zusammenhängen soll das alles mit den Schnittstellen zur Regionalliga, deren zu Ende gespielter Saison, mit zu erwartenden Absteigern in die Oberliga Baden-Württemberg usw. Wie bereits erwähnt, wir betrachteten die bisher publizierte Ankündigung der Annullierung als verbindlich! Als dann der Zusatz ……“ in der Regel“ von Herrn Thumm in die Argumentation kam, drängte sich uns vollends der Eindruck auf, dass bereits im Vorfeld ein geplanter Ausweg für die verfahrene Situation gefunden werden sollte. Dies wird aus unserer Sicht auch dadurch erhärtet, dass die Idee längst in die Presse durchgestochen wurde! Auch scheinen einige Vereine bereits im Vorfeld mit E-Mail – Verkehr informiert gewesen zu sein. Wir nicht.

Wir finden es keine gute Idee seitens des Verbandes, hier nicht alle Vereine mitgenommen zu haben. Das ist enttäuschend und unfair. Dazu kommt noch eine fehlende Tagesordnung der Gesprächspunkte für die Videokonferenz. Mit den beruhigenden Worten Herrn Müllers, dass man überlegen wird, dies in der Zukunft eventuell zu tun, können wir nichts anfangen. Es zeigt einfach deutlich, dass man sich wohl wenig Gedanken über den Großteil der Oberligavereine macht. Dass die suggestive Einführungsrede von Herrn Müller im Laufe der Schaltung zu einer kontroversen Diskussion führte, war mehr als notwendig. Wir fanden die Beiträge der Vereinsvertreter sehr sachlich vorgetragen und bedanken uns ausdrücklich für die in Gang gesetzte Diskussion.

Da wohl keine sportliche Lösung mehr angedacht und für möglich gehalten wird, kommen wir trotzdem nicht daran vorbei, den sportlichen Gedanken zu erwähnen, er darf nicht in den Hintergrund gedrängt werden. Wir wollen schlicht und ergreifend wieder Fußball spielen, so schnell als möglich, es geht auch um die höherklassige Existenz unseres Vereins. Keine Frage, der Fußball wird auch diese Krise überstehen und wir wollen die Glaubwürdigkeit an den Fußball, an unseren Verband nicht verlieren. Dabei sollten bei aller Notwendigkeit der rechtlichen Absicherung nach allen Seiten, juristische Spitzfindigkeiten keine Dominanz bekommen. Dass das auslegbare ….“ In der Regel“ in dem bisher erwähnten Zusammenhang aufgekommen ist, das stößt uns sehr sauer auf. Da sollte sich auch niemand unnötig angegriffen fühlen. Es ist nicht unsere Absicht jemanden anzugreifen, auch ist es nicht unser Ansinnen, der SGV Freiberg und den Stuttgarter Kickers irgendetwas zu missgönnen, das wäre lächerlich.

Wir wollen, dass man sich auf Absprachen verlassen kann, dass keine Misstöne die Zukunft bestimmen, dass man sich Gedanken macht, über die weitere Zukunft des höherklassigen Fußballs, dass eventuell je ein Vereinsvertreter aus den drei Landesteilen notwendige Vorabgespräche führt, mehr Transparenz, mehr Fußball, weniger Juristerei.

Und wir wollen, dass bald wieder Fußball gespielt wird, nicht erst vielleicht in der zweiten Jahreshälfte.

Fazit:
Bei den bisherigen Videokonferenzen hat man am Ende alle Vereine nach ihrer Meinung befragt. Dies ist am vergangenen Freitag, auch zu unserem Erstaunen ausgeblieben. Die Tendenz während der Videokonferenz zeigte deutlich, dass viele Vereine für einen Abbruch der Spielsaison 2020/21 sind, ohne Auf- und Absteiger.

Die Sportfreunde Dorfmerkingen sind auf Grund der aktuellen Situation für den Abbruch der Spielsaison 2020/21 wie bereits vereinbart, ohne Auf- und Absteiger.

Karl Böss, Abeilungsleiter Fußball
Josef Schill, Gesamtkoordinator
Helmut Dietterle, Trainer Oberliga

eSport-Cup des SV Sandhausen ein voller Erfolg

eSport-Cup des SV Sandhausen ein voller Erfolg

Der eSport-Cup des SV Sandhausen war eine klasse Sache. Beim Turnier standen sich Spieler der Oberliga-Mannschaften des SV Sandhausen II, des 1.CfR Pforzheim und der Sportfreunde Dorfmerkingen virtuell gegenüber.
Für die Sportfreunde gingen Kevin Renner, Timo Zimmer, Noah Feil und Maxi Eiselt an die Controller. Mit vier Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage belegten die Sportfreunde am Schluss den 1. Platz. 2. wurden die Gastgeber aus Sandhausen, den 3. Platz belegte der 1. CfR Pforzheim.
Am Schluss waren sich alle Beteiligten einig: es war eine super Idee, toll umgesetzt vom SV Sandhausen. Vielen Dank für die Einladung – so etwas kann gerne wiederholt werden.
Hoffen wir trotzdem, dass wir uns bald alle auch auf den echten Plätzen wiedersehen.
Eure Sportfreunde
Virtueller Oberligaspieltag

Virtueller Oberligaspieltag

Nachdem der Ball auf den Plätzen der Amateurfußballer noch nicht rollen darf, wir alle aber dennoch Lust auf Fußball haben, werden der SV Sandhausen, der
1.CfR Pforzheim und die Sportfreunde Dorfmerkingen in einem FIFA-eSports-Turnier gegeneinander antreten.
Für jedes Team treten Spieler aus den jeweiligen Oberliga-Teams live an der Konsole an. Gekrönt wird jede Runde mit einem 2 vs.2 Match.
Für die Sportfreunde gehen Kevin Renner, Maximilian Eiselt, Noah Feil und Timo Zimmer an den Start.
Das gesamte Event wird am Sonntag ab 15 Uhr, live aus dem Hardtwaldstadion in Sandhausen gestreamt.
Die Partien werden sowohl auf Facebook als auch dem Twitch-Kanal der eSport-Abteilung des SV Sandhausen E-Sport gezeigt!
Wir freuen uns auf ein spaßiges Event
Eure Sportfreunde
Sportfreunde sehnen Ende der zehrenden Lockdown-Pause herbei!

Sportfreunde sehnen Ende der zehrenden Lockdown-Pause herbei!

Im Amateurfußball rollte seit März 2020 in lediglich vier Monaten der Ball. Das war von Juli bis Ende Oktober 2020. Mehrmals hatte man die Hoffnung auf einen Neustart enttäuscht wieder begraben müssen. Natürlich sehnt man auch bei den Sportfreunden Dorfmerkingen das Ende dieser zehrenden Situation herbei, doch es ist immer noch völlig ungewiss, wie die unterbrochene Oberligasaison bzw. der Amateurfußball fortgeführt werden wird. Dennoch gilt der Blick der Sportfreunde in die Zukunft zu richten und die Weichen zu stellen, für weiteren erfolgreichen Fußballsport auf dem Härtsfeld.

Die SfD-Verantwortlichen nutzen die bisherige Zwangspause, um den Spielern optimale Bedingungen für die Zukunft zu gewähren. Der neue umweltfreundliche Kunstrasenbelag steht kurz vor der Fertigstellung und es liegt nur noch am Wettergott, bis die letzte Tragschicht eingebracht werden kann und der Platz für den Spiel und Trainingsbetrieb freigegeben werden kann. In Eigenregie wird der Küchentrakt des Sportheim Talblick erneuert. Hierfür erhält man vom Land Baden Württemberg einen ELR-Zuschuss. Ende Februar sollen die Umbaumaßnahmen fertiggestellt sein. Im Multifunktionsgebäude der Röser Arena wird für die Spieler eine Medienräumlichkeit eingerichtet, in der Videoanalysen zur Spielvor- und Nachbereitung durchgeführt werden können.

Im sportlichen Bereich werden die Weichen für eine weitere Saison in der Oberliga Baden Württemberg gestellt. Dabei weiß man in Dorfmerkingen, dass man bei der Fortsetzung der Saison höllisch aufpassen muss, den Klassenerhalt nicht zu gefährden. In der Winterpause hat kein Spieler den Verein verlassen . Bis auf Christian Scherer (Reha nach Kreuzbandriss)  konnten die Kurz- und Langzeitausfälle ihre Verletzungen auskurieren und so ist die Mannschaft bereit für die Neuaufnahme der Saison. Hinzu kam mit Tim Wohlfardt (Bild) ein dritter Torhüter, der zugleich als lizenzierter Torspielertrainer fungieren wird. Keiner der 22 Akteure im Spielerkader konnte alle bisherigen zwölf Spiele mitmachen. Langzeitverletzungen, gelb/rote Karten und Rotsperren verhinderten eine konstante Mannschaftsaufstellung. Dennoch erreichte die Mannschaft einen beachtlichen einstelligen Tabellenplatz.

Auch die über die laufende Saison hinausgehenden Planungen laufen auf vollen Touren. Ziel des Vereins ist es, neben dem Trainergespann, auch alle Spieler zu halten. Im sportlichen Bereich werden Charly Böss und Sepp Schill auch zumindest bis zum 100-jährigen Jubiläum 2022 das Sagen haben. Beide leiten gemeinsam seit über 40 Jahre die Geschicke des Fußballsports in Dorfmerkingen. Das Trainertrio Dietterle/ Wick/ Gruber sowie Neu-Torwarttrainer Wohlfardt haben auch für die Spielsaison 2021/22 ihre Zusage erteilt. Neben den vertraglich gebundenen Spielern stehen auch Lucas Schwarzer und Noah Feil dem Team in der Spielsaison 2021/22 zur Verfügung.  Zudem haben mit Christian Zech, Michael Schindele, Daniel Nietzer, Fabian Weiß und Tim Brenner fünf Leistungsträger ihre Verträge bis zum Saisonende 2022/23 verlängert. Jetzt will man in den kommenden Tagen weitere Vertragsverlängerungen erreichen.

Den Weg der konstanten Weiterentwicklung im Team will man auch in Zukunft bei den Sportfreunden konsequent verfolgen, um den Fans weiterhin guten, offensiven und leidenschaftlichen Fußball zu bieten. Kürzlich verfasste und veröffentlichte Dorfmerkingens Keeper Zech ein Buch mit dem Titel: „Das Dorf merk ich mir“. Das Ziel der Sportfreunde ist, dass sich die Gegner auch in Zukunft dieses Dorf merken.

Interesse geweckt?

Du bist Fan oder möchtest gerne am aktiven Vereinsleben teilhaben? Worauf wartest du noch?