Oberliga, 5. Spieltag,  Mittwoch, 23.09.2020, 18.00 Uhr
(Nachholspiel)

1. FC Rielasingen-Arlen

0 : 0

Sportfreunde Dorfmerkingen

Kreisliga A2, 7. Spieltag, 20.09.2020, 15.00 Uhr

Sportfreunde Dorfmerkingen II

2 : 0

TSG Abtsgmünd

Oberliga, 7. Spieltag – Samstag, 19.09.2020, 14.00 Uhr

1. CfR Pforzheim

3 : 0

Sportfreunde Dorfmerkingen

Spielbericht SfD : FV Ravensburg 0:0

Sportfreunde Dorfmerkingen bleiben ungeschlagen
Dorfmerkingen kann optische Überlegenheit nicht nutzen

In einem guten und taktisch geprägten Oberligaspiel trennten sich die Sportfreunde Dorfmerkingen und der Meisterschaftsmitfavorit aus Ravensburg mit einem torlosen Remis der besseren Sorte. Vor allem auf Grund der zweiten Halbzeit können die Gäste aus Ravensburg mit der Punkteteilen besser leben, als die Gastgeber, die sich nach dem Seitenwechsel zeitweise Torchancen im Minutentakt erspielten und am hervorragend aufgelegten Ravensburger Torhüter Kevin Kraus fast verzweifelten. Im Gegenzug musste Christian „Zecke“ Zech bei einem der wenigen Schüsse auf sein Tor kurz vor dem Ende des Spiels sein ganzes Können aufwenden um das Remis zu sichern.
Doch der Reihe nach. Bei herrlichem Fußballwetter benötigten beide Teams keine Anlaufzeit, sondern waren von Beginn an hellwach. Es entwickelte sich ein hochklassiges, kampfbetontes und taktisch geprägtes Fußballspiel, das von den gut stehenden Abwehrreihen dominiert wurde. So bleiben zwar echte Torraumszenen Mangelware. So dauerte es bis zur 20. Spielminute, bis der Ravensburger Schlussmann nach einem Schuss von Daniel Nietzer nach einem Zuspiel von Noah Feil erstmals eingreifen musste. Zwei Minuten vorher hatte Chrisian Zech nach einem Freistoß den ersten Ballkontakt. Dafür war zwischen den Strafräumen umso mehr los. Beide Mannschaften versuchten, auch mit harten aber meist fairen Zweikämpfen geführten Zweikämpfen, das Spiel in den Griff zu bekommen und egalisierten sich größtenteils. In der 30. Minute fand Daniel Nietzer nach einem ein Solo im Mittelfeld Noah Feil. Der passte weiter auf Gallego, dessen Flanke in den 16er keinen Abnehmer fand. Die Gastgeber bekamen ab jetzt das Spiel in den Griff und erarbeiteten sich nicht nur optische Vorteile. Aber das letzte Quäntchen fehlte. So wechselte man mit 0:0 die Seiten. Zaubertrank oder die richtigen Worte von Helmut Dietterle – nach dem Seitenwechsel schnürten die Hausherren die Gäste regelrecht ein und erarbeiteten sich Chancen im Minutentakt. Fabian Weiß (46.) machte den Anfang. Ein Freistoß Maximilian Eiselt verfehlte nur um Zentimeter das Tor. Der dem Eckball folgende Kopfball von Brenner brachte die nächste Ecke die Gallego abschloss. Tim Brenner (52., 75., 86.) und Daniel Nietzer (57., 63., 76.) versuchte sich gegen Ravensburgs Keeper Kevin Kraus, der mit tollen Paraden seinen Kasten sauber hielt. Bei den wenigen Aktionen der Gäste zeigte sich auch Christian Zech von seiner besten Seite. Vor allem beim Schuss von Paul Strauss (68.) und Felix Hörger (82.). Mit den Einwechslungen von Deniz Bihr und Onur Mutlu (70.) verstärkte Helmut Dietterle nochmals erfolglos die Offensive. So blieb es beim für Ravensburg glücklichen Remis.

Stimmen zum Spiel:
Helmut Dietterle (Trainer Sf Dorfmerkingen): „Wir haben heute wieder enorm viel Aufwand betrieben und müssen aber die Kirche im Dorf lassen. Vor allem aufgrund der zweiten Halbzeit wäre ein Sieg für uns nicht unverdient gewesen. Zumal wir auch in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel hatten. Aber Ravensburg war immer gefährlich und hatte kurz vor dem Abpfiff ebenfalls eine große Chance.“

Steffen Wohlfahrt (Trainer FV Ravensburg): Es war heute das erwartete intensive Spiel. Nach dem Spielverlauf sind wir froh darüber, einen Punkt mit nach Hause nehmen zu können. Unsere jungen Spieler haben heute Oberliga erlebt.“

Fabian Fürst (SfD): „Persönlich bin ich mit meiner Startelfpremiere zufrieden. Es war ein sehr intensives Spiel, bei dem wir vor allem wegen der zweiten Hälfte den Sieg verdient gehabt hätten. Aber wir können bisher zufrieden sein.“

Kevin Kraus (FV Ravensburg): „Aufgrund der zweiten Hälfte ist es ein glücklicher Punkt für uns. Wir haben uns in jeden Ball geworfen und die Zweikämpfe angenommen. Nachdem die erste Halbzeit fast ausgeglichen war, konnten wir in der zweiten Hälfte wenig entgegensetzen.“

Aufstellung Sf Dorfmerkingen: Zech, Brenner, Feil (70. Mutlu), Eiselt, Fürst (80. Janik), Nietzer (87. Zimmer), Gruber, Schiele, Weiß (70. Bihr), Schindele, Gallego

Aufstellung FV Ravensburg: Kraus, Hörger, Placek, Zimmermann (80. Soyudrogu R.), Geiselhart, Altmann, Boneberger S., Schachtschneider, (27. Soyudrogu B.) Schäch, Boneberger J. (Strauß P.), Flock (Strauß M.)

 

Vorbericht SfD : FV Ravensburg

Sportfreunde Dorfmerkingen gegen FV Ravensburg vor hoher Hürde
Am morgigen Samstag, Spielbeginn: 14:00 Uhr, kommt es in der Röser Arena der Sportfreunde Dorfmerkingen zu einem Aufeinandertreffen zweier noch ungeschlagener Teams. Spiele gegen den FV Ravensburg und den Sportfreunden waren schon immer von besonderer Brisanz. Die Gäste aus Ravensburg reisen nach dem beeindruckenden Heimsieg vergangenen Mittwoch gegen den SV Oberachern (4:1) recht zuversichtlich nach Dorfmerkingen. Ärgerlich auf Ravensburger Seite ist immer noch das 2:2 Unentschieden am 1. Spieltag gegen die Stuttgarter Kickers, In dieser Partie konnte man eine souveräne 2:0 Führung nicht über die Zeit retten. Doch dieses Spiel der Ravensburger hat gezeigt, dass man in diesem Jahr ein gewichtiges Wort mitreden will. Das Team um Steffen Wohlfarth wurde weitgehend zusammengehalten. Mit dem jungen Placzek (SC Freiburg), Wujewitsch (FV Illertissen), Wieland (Wien) sowie Strauß (Radolfszell), hat man sich beim Fußballverein nochmals gezielt verstärkt. Groß ist die Freude rund um das Dorfmerkinger Team über den gelungenen Saisonauftakt (2 Siege). Doch während der Woche hat man sich im Dorfmerkinger Lager gezielt auf die richtungseisende Partie gegen den FV Ravensburg vorbereitet. Mit Leon Gunst, der sich beim Auswärtsspiel in Oberachern kurz vor Spielende einen Bänderriß im Sprunggelenk zugezogen hat, kommt neben Scherer und Schwarzer ein weiterer Ausfall hinzu. Zudem konnten aus beruflichen Gründen Fabian Janik und Michael Schiele nicht das komplette Mannschaftstraining mitmachen. Beide stehen jedoch am Samstag für das Spiel zur Verfügung. Trotz dieser Umstände ist die Mannschaft auf einem guten Weg und will alles dafür tun, die kleine Serie ungeschlagen fortzuführen. Gelingt den Sportfreunden erneut eine Überraschung? Welches der beiden Teams muß die erste Niederlage einstecken? Spannung pur ist am morgigen Samstag gegen Ravensburg angesagt.

Zur Information:
Die Teilnehmerzahl ist auf 500 Anwesende beschränkt. Auf Grund des Dauerkartenverkaufes gibt es nur noch ein Restkartenkontigent an der Tageskasse. Kassenöffnung 13:00 Uhr. Gemeinsam wollen wir alles dafür tun, damit der Amateurfußball noch lange aufrecht erhalten bleibt. Deshalb sollten sich alle an die Corona Auflagen halten. Es wird empfohlen, neben dem Mindestabstand am Kasseneingang eine Maske zu tragen, ebenso beim Gang zum Kiosk. Es wird nochmals darauf hingewiesen, dass bis auf weiteres wegen der Planungen die Schiedsrichterausweise keine Berechtigung zum freien Eintritt haben. Trotz aller Einschränkungen wollen wir gemeinsam ein gesundes Fußballfest in Dorfmerkingen feiern.

SfD II : SC Unterschneidheim 6:0

Sonntag, 30.08.2020, 15.00 Uhr

Tore:
1:0 Bernd Mahler (6. Minute)
2:0 Fabian Amon (30. Minute)
3:0 Moritz Lingel (44. Minute)
4:0 Moritz Lingel (47. Minute)
5:0 Dominik Fischer (77. Minute)
6:0 Yannik Schmidt (79. Minute)

Spielbericht SV Oberachern : Sf Dorfmerkingen 0:4

Spielbericht SV Oberachern : Sf Dorfmerkingen 0:4

Bild zeigt in der Mitte 3-fach Torschütze Noah Feil bei Siegesfeier nach Spielende

Sportfreunden gelingt Revanche gegen SV Oberachern
Mit gemischten Gefühlen reisten die Schützlinge von Trainer Dietterle zum 300 km entfernten Oberachern. Dabei hatte man noch die klare 0:4 Heimniederlage aus der Rumpfsaison 2019/20 im Kopf, als man gegen die spielstarken Gastgeber absolut chancenlos war. Doch, um es vorweg zu nehmen: durch eine absolut geschlossene Mannschaftsleistung, aus der Dreifachtorschütze Feil herausragte, gelang den Sportfreunden eine auch in dieser Höhe verdiente Revanche.
Die Gastgeber um ihre pfeilschnellen Stürmer Huber und Dussot begannen furios, doch nach anfänglichen Problemen war es die umsichtige Abwehr um Organisator Michael Schindele, welche die Gästestürmer absolut nicht zur Entfaltung kommen ließen. Auf der Gegenseite wirbelten Nietzer, Feil, Gallego und Weiß, die Abwehr um Kapitän Leberer, gehörig durcheinander. So auch bereits nach 6 Spielminuten, als sich der sehr umsichtig agierende Eiselt in den Angriff einschaltete,, Nietzer mustergültig freispielte, dessen Schuß Oberacherns Bester, Torhüter Schmittheissler glänzend parierte, doch beim Nachschuß von Feil machtlos war. Von nun an brannten die Sportfreunde ein regelrechtes Feuerwerk ab, attackierten den Gastgeber bereits beim Spielaufbau und so konnten sie von Glück sagen, dass Dorfmerkinger Chancen durch Gallego, Nietzer und Weiß ungenutzt blieben. Als sich dann der SV Oberachern über die linke Seite einmal durchsetzte, war Keeper Zech zu Stelle. Die 34. Spielminute dann ein Muster des Dorfmerkinger Pressing-Spieles. Im eigenen 16 m Raum attackierten Feil und Nietzer Oberacherns Keeper Schmittheissler, erkämpften sich das Leder und es hieß 0:2.
Wer nun dachte, die Sportfreunde schalten einen Gang zurück, der sah sich getäuscht. Angetrieben von den Mittelfeldmotoren Brenner und Gunst, bei den wenigen Entlastungsangriffen der Gastgeber, setzte man den Gegner ständig unter Druck und die Folge war das 0:3 durch Nietzer in der 48. Spielminute und die Entscheidung erneut durch Feil in der 54. Spielminute.
Bis zum Schlußpfiff war es Weiß der in aussichtsreicher Position nur den Querbalken traf und auf der Gegenseite scheiterten die Gastgeber am Dorfmerkinger Tordreieck.

Trainer Dietterle: Sf Dorfmerkingen
Heute können wir hoch zufrieden die Heimreise antreten. Der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung und alle eingesetzte Spieler haben ihr absolutes Soll erfüllt. Heute dürfen wir feiern und ab Montag richtet sich der Blick nur noch an das schwere Heimspiel gegen FV Ravensburg am kommenden Samstag.

Trainer Lerandy, SV Oberachern:
Der Dorfmerkinger Sieg geht absolut in Ordnung. Mit meiner jungen Mannschaft, denen ich keine großen Vorwürfe mache, waren wir heute nicht in der Lage, den Sportfreunden Paroli zu bieten.

Sf Dorfmerkingen:
Zech, Brenner, Feil ab 75. Min. Mutlu, Eiselt, Gunst, Nietzer ab 80. Renner,
Gruber, Schiele M., Weiß ab 78. Schweizer, Schindele, Gallego ab 68. Bihr

Torfolge: 1:0 Feil 6. Min., 2:0 Feil 34. Min. 3:0 Nietzer 48. Min. 4:0 Feil 54. Min.

SV Oberachern : Sf Dorfmerkingen 0:4

Samstag, 29.08.2020, 15.30 Uhr
Sportplatz Oberachern, Waldstraße 3, 77855 Achern

Tore:
0:1 Noah Feil, 6. Minute
0:2 Noah Feil, 34. Minute
0:3 Daniel Nietzer, 48. Minute
0:4 Noah Feil, 54. Minute

Vorbericht SV Oberachern : Sf Dorfmerkingen

Sportfreunde Dorfmerkingen reisen mit gemischten Gefühlen nach Oberachern
Morgen, Samstag, Spielbeginn 15:30 Uhr treffen die Sportfreunde Dorfmerkingen auf den SV Oberachern. Mit gemischten Gefühlen reisen die Schützlinge von Trainer Dietterle in den Ortenaukreis. Die Gastgeber waren in der vergangenen Rumpfsaison eine der spielerisch besten Mannschaften, die in der Röser Arena ihre Visitenkarte abgegeben haben. Mit gutem, ballsicheren Kombinationsfußball haben sie die Sportfreunde verdient mit 0:4 geschlagen. Herausragend dabei war die Offensive mit Torjäger Huber und den sehr präsenten französischen Spielern. Wie meist, hat es beim SV Oberachern ziemlich Wechsel gegeben. Einige französische Spieler sind gegangen, andere sind gekommen. Acht der damaligen Spieler, die vergangene Saison in Dorfmerkingen in der Startelf waren, tragen heute noch das Oberachener Trikot. Pech hatten sie mit dem Vollblutstürmer Badiane, der sich in der Vorbereitung eine schwere Verletzung zugezogen hat. Der SV Oberachern hat sämtliche Vorbereitungsspiele gewonnen mit Ausnahme des Pokalendspieles gegen Rielasingen.
Die gezeigte Leistung gegen den FC Freiburg sollte dem Dorfmerkinger Team weiteres Selbstvertrauen geben. Alle Mannschaftsteile haben zum gelungenen Saisonstart beigetragen und die Trainingseinheiten während der Woche stimmen zuversichtlich. Innerhalb des Spielerkaders herrscht ein gesunder Konkurrenzkampf, hier vor allem im zentralen Mittelfeld. Tim Brenner kommt nach seiner gelb/rot Sperre wieder zum Team, so dass mit Ausnahme der Langzeitverletzten Scherer und Schwarzer, alle einsatzbereit sind. Erfreulich dabei die Leistungssteigerung von Yannick Schmidt nach seiner Kreuzbandverletzung, der immer näher an die Mannschaft rückt. „Nur wenn wir noch geschlossener und aufmerksamer wie gegen Freiburg in Oberachern zu Werke gehen, haben wir dort eine Chance“, so der Kommentar von Trainer Helmut Dietterle.

Spielbeginn: 15.30 Uhr Sportplatz Oberachern, Waldstraße 3, 77855 Achern
Abfahrt des Mannschaftsbusses: 09:30 Uhr an der Röser Arena

Spielbericht Sf Dorfmerkingen : FC Freiburg 3:0

Gelungener Saisonstart der Sportfreunde Dorfmerkingen
Nahtlos haben sich die Schützlinge von Trainer Dietterle an die gute Leistungen der Vorbereitungsspiele im 1. Oberligaspiel der Saison 2020/21 angeknüpft und den FC Freiburg verdient mit 3:0 besiegt. Während in der ersten Spielhälfte die Gäste noch mit Glück, Geschick und den leichtfertig vergebenen Torchancen der Sportfreunde mit torlosem Unentschieden in die Pause schritten, war nach dem Führungstreffer in der 50. Spielminute durch Daniel Nietzer der Bann gebrochen.
Von Beginn an gingen die Sportfreunde hoch konzentriert gegen die Freiburger zu Werke und hatten nach 10 Spielminuten bereits den Führungstreffer auf dem Fuße. Weiß erkämpfte sich in der gegnerischen Hälfte das Leder, bediente Nietzer, dieser sah den freistehenden Gallego, der alleine vor Keeper Schindler scheiterte und auch der Nachschuß von Feil sein Ziel verfehlte. Danach waren es Zimmer und Weiß, die scheiterten. Tiefes Durchatmen dann auf Dorfmerkinger Seite in der 18. Spielminute als plötzlich der Freiburger Eggert alleine vor Keeper Zech auftauchte und dieser mit einer Glanzparade klärte. Dies die einzig nennenswerte Torchance der Gäste in der ersten Spielhälfte. Anders dagegen die Sportfreunde. Chancen durch Weiß, Feil und Nietzer blieben in den ersten 45 Minuten ebenso wie nach einer mustergültig vorgetragenen Aktion in der 43. Spielminute über Weiß und Gallego, ungenutzt.
Dann der vielumjubelte Führungstreffer durch Daniel Nietzer in der 50. Spielminute nach Flanke von Weiß. Der Bann war gebrochen. Mit der Einwechslung von Mutlu kam nochmals frischer Wind in die Partie und seine erste Aktion sorgte für die Vorentscheidung. Zuerst tanzte er seinen Gegenspieler aus, schickte Daniel Nietzer auf die Reise, dieser umkurvte Keeper Schindler und es hieß 2:0. Der letzte Widerstand des Gastes war gebrochen. Das 3:0 in der 84. Spielminute durch Gallego nach Vorarbeit vom eingewechselten Bihr und der Jubel der 420 anwesenden SfD Fans kannte keine Grenzen.
Bei der anschließenden Pressekonferenz bescheinigte Gästetrainer Joshua Moser-Fendel den Sportfreunden einen hoch verdienten Sieg und eine sehr gute Mannschaftsleistung. Trainer Dietterle zeigte sich überglücklich über den gelungenen Saisonstart und dankte den Fans für die gute Unterstützung. „Nur gemeinsam können wir die Mammutsaison 2020/21 erfolgreich meistern“, so der Kommentar des Dorfmerkinger Übungsleiters.

Sf Dorfmerkingen:
Zech, Janik, Feil ab 69. Mutlu, Zimmer ab 46. Gunst, Eiselt, Nietzer ab 73. Bihr, Gruber, SchieleM., Weiß, Gallego ab 84. Min. Fürst

Torfolge:
1:0 Nietzer 50. Min., 2:0 Nietzer 69. Min. 3:0 Gallego 84. Min.

Bes. Vorkommnisse:
Rote Karte: Mbem-Som 61. Min wegen Tätlichkeit

Zuschauer: 420

Musik trifft auf Fussball

Musik trifft auf Fussball

Musikverein „Original Härtsfelder Musikanten“ gegen AH Sportfreunde Dorfmerkingen

Freitag, 28.08.2020, Anpfiff: 18.00 Uhr

Anschließend gemütliches Beisammensein im Musikantengarten.

FSV Zöbingen : SfD II

Sonntag, 23.08.2020, 15.00 Uhr
Gänswasen 15, 73485 Unterschneidheim

Tore:
Fabian Amon (0:1, 34. Minute), Dennis Gloning (1:1, 46. Minute)

SfD : Freiburger FC

Samstag, 22.08.2020, 14.30 Uhr
RÖSER Arena, Felsenstraße 3, 73450 Dorfmerkingen

Ergebnis: 3:0, Torschützen: Daniel Nietzer (1:0, 50. Minute und 2:0, 69. Minute), Marc Gallego (3:0, 83. Minute), Besondere Vorkommnisse: Rot für Freiburgs Nyamsi Mbem-Son nach Tätlichkeit in der 61. Minute

Interesse geweckt?

Du bist Fan oder möchtest gerne am aktiven Vereinsleben teilhaben? Worauf wartest du noch?